• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
1

Solidarische Unternehmen

Das Ziel ist, Autonomie durch Unternehmen zu erlangen, die nicht nur Arbeitsplätze schaffen, sondern zugleich auch Ausbildungsstätten sind (verschiedene technische Werkstätten), damit die Jugendlichen gleichzeitig zur Schule gehen und eine praktische Ausbildung erhalten können:

  • Entwicklung von lokalen M√§rkten: Schreinereien, Gefl√ľgelunternehmen, Bauunternehmen, B√§ckerei-Konditoreien, Schmuckwarengesch√§fte, Schuhmachereien, Schlossereien.

  • Landwirtschaftliche Betriebe: Quinoaanbau, Vereinigung von Produzenten von Quinoa, Sesam und Amaranth (die zu den 10 n√§hrreichsten Nahrungsmitteln des Planeten geh√∂ren).

  • Entwicklung von internationalen M√§rkten: regelm√§ssige Ausfuhr von Containern mit Quinoa, den aus ihr verarbeiteten Produkten sowie Handwerksprodukten nach Europa.

  • Solidarischer Agrotourismus am Ufer des Titicacasees mit einer Produktionskette landwirtschaftlicher Betriebe (Gew√§chsh√§user, Walipinas, traditioneller Anbau, Fischzuchtmodul wird gepr√ľft), B√§ckerei-Konditorei, Puffquinoabetrieb, Handwerksladen und Ausbildung in Leadership und Management.

Neue solidarische Unternehmen

  • Sie werden mehrheitlich von jungen Leadern geleitet, die sehr motiviert sind, da sie selbst die schlimmsten Arbeitsbedingungen, Misshandlungen und oft sexuellen Missbrauch erlebt haben.

  • Die Organigramme der Unternehmen sind so horizontal wie m√∂glich, mit einem kollegialen Entscheidungsprozess. Die Jugendlichen werden nach und nach im administrativen Bereich ausgebildet. Sie beteiligen sich an der Lagerwirtschaft und an den Kontakten mit den Lieferanten.

  • An den monatlichen Treffen der jungen Leader geben erfahrene Buchhalter und Rechnungspr√ľfer ihr Wissen weiter und bilden die jungen Leader in Leadership und Sozialmanagement aus.